Kontakt

Wissenschaftliche Leitung:

Prof. Dr. Katrin Sommer
Gebäude NCDF 05/795
Universitätsstr. 150
D-44801 Bochum
0234 32-27522
katrin.sommer@rub.de

Ansprechpartnerin:

Dr. Christiane Mattiesson
Gebäude GAFO 05/620
Universitätsstr. 150
D-44801 Bochum
0234 32-11941
christiane.mattiesson@rub.de

Programm

Flyer
BMBF

„Früher Bildungsdialog 2016 – Wissenschaftskommunikation zwischen Bildungsforschung und Schule“

Bundesweite Tagung vom 25. bis 26. November 2016



Die Ruhr-Universität Bochum – die „RUB“

Am 25. und 26. November 2016 findet die Tagung „Früher Bildungsdialog 2016 – Wissenschaftskommunikation zwischen Bildungsforschung und Schule“ an der Ruhr-Universität Bochum statt. Die 1962 erbaute Universität ist eine der fünf größten Hochschulen Deutschlands. Ihre einheitliche Beton-Architektur, die durch zahlreiche Grünflächen auf und um den Campus aufgelockert wird, ist einem Hafen nachempfunden, an dem die zwölf Fakultätsgebäude gleich Schiffen „anlegen“. Direkt an den Campus anschließend befinden sich das Uni Center mit Geschäften und Restaurants sowie mehrere Studierendenwohnheime.

Der Campus

Die Campusfläche von 4,5 km2 bietet derzeit 43.000 Studierenden und 5.600 Mitarbeitern aus 20 verschiedenen wissenschaftlichen Fakultäten Raum zum Studieren und Arbeiten, aber auch Abwechslung und Entspannung. Um sich auf dem Campus zurechtzufinden, kann man sich insbesondere an dem großen muschelförmigen „Audimax“ in der Mitte des Campus orientieren - umgeben von der Universitätsbibliothek und der Mensa. Besonders bei sonnigem Wetter kann man sich auf den Wiesen, den vielen Sitzmöglichkeiten zwischen den Fakultätsgebäuden oder im Botanischen Garten aufhalten. Zusätzlich bieten das Bistro auf der Eingangsebene der Mensa sowie mehrere Cafeterien auf dem Campus bequeme Sitzecken oder Arbeitsplätze.

Die Tagungsräume

Die Tagung „Früher Bildungsdialog 2016“ findet am ersten Tagungstag in den Räumen 2 a und 2 b des großen modernen Veranstaltungszentrums der RUB statt, das sich auf der Ebene 04 des Mensa-Gebäudes befindet. Die hellen Räume sind voll ausgestattet für Vorträge, Ausstellungen und Veranstaltungen. Das Workshop-Programm am zweiten Tagungstag findet in mehreren Räumen auf der Ebene 2 des erst 2014 eingeweihten Gebäudes SSC (Studierenden-Service-Center) statt, dort befindet sich auch der Bereich Geistes- und Gesellschaftswissenschaften des Alfried Krupp-Schülerlabors.

Das Conference Dinner

Für das gemeinsame Conference-Dinner am ersten Tagungstag besuchen die Teilnehmer das Q-West auf dem Campus. Das Restaurant bietet morgens verschiedene Frühstücksvarianten, mittags einen alternativen Mensabetrieb und abends à la Carte-Gerichte. Das Conference-Dinner findet für alle in Form eines reichhaltigen Buffets statt.

Bochum und Umgebung

Die Stadt Bochum ist ebenso bunt und vielseitig wie ihre Universität – man findet hier ebenso viel Industrie-Charme wie kulturelle Highlights. Das Deutsche Bergbaumuseum, das Eisenbahnmuseum, das Kunstmuseum Bochum, das Schauspielhaus, das Musical Starlight Express, die Jahrhunderthalle oder eine Führung durch die Moritz-Fiege-Brauerei sind nur einige Beispiele für die Vielfalt der Stadt. Besonders im „Bermuda Dreieck“, der Ausgehmeile vieler Studierender, nur ca. 10 Minuten vom Bochumer Hauptbahnhof entfernt, findet man sich abends in Bars und Restaurants zusammen. Bochum ist zentral und gut an die anderen Universitätsstädte des Ruhrgebiets, wie Essen oder Dortmund, angebunden. Eine Fahrt zu den anderen Hochschulen der Universitätsallianz Ruhr (UAR) dauert nicht länger als 15 Minuten.


Hotelzimmer

Unter dem Stichwort „Früher Bildungsdialog 2016“ können in folgenden Hotels Zimmer unter besonderen Konditionen gebucht werden. Bei dem Hotel "Ibis Bochum Zentrum" konnte das Kontingent bis zum 09.11.2016 verlängert werden.


zurück