Förderpreis Lehrerausbildung Ruhr 2021 verliehen

Herausragende Abschlussarbeiten mit Praxisbezug und Schulkooperation stehen diesmal wieder im Fokus des Förderpreises. Die Universitätsallianz Ruhr – die Ruhr-Universität Bochum, die TU Dortmund und die Universität Duisburg-Essen – prämieren mit freundlicher Unterstützung der Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen (AGV) bereits zum zehnten Mal das besondere Engagement von Lehramtsabsolvent:innen und Schulen.

Preisträger:innen

Förderlinie Geistes- und Gesellschaftswissenschaften
Bea Kuhnen M.Ed., TU Dortmund (1.000 Euro)
Masterarbeit „Die Effektivität des Wortspeichers als Unterstützung der Lernleistung im Sachunterricht der Grundschule – eine Interventionsstudie am Beispiel einer Unterrichtsreihe zu Vulkanen.“

1.000 Euro an die Kooperationsschulen: Grundschule Schraberg (Herdecke),  Harkortschule (Witten), Hüllbergschule (Witten)

Förderlinie MINT
Alissa Werner M.Ed., TU Dortmund (1.000 Euro)
Masterarbeit „Begründungsstrategien und Größenvorstellungen von Drittklässlerinnen und Drittklässlern bei der Bearbeitung kontextgestützter Aufgaben zum Größenbereich Längen.“

1.000 Euro an die Kooperationsschule: Liebig-Grundschule (Dortmund)

http://www.pse.rub.de/fortbildung-und-transfer/foerderpreis-lehrerausbildung-ruhr/

Die aktuelle Pressemeldung der Ruhr-Universität Bochum zum Förderpreis:
https://news.rub.de/studium/2021-11-11-foerderpreis-engagierte-absolventinnen-der-universitaetsallianz-ruhr-ausgezeichnet

Fotos: freepik.com, RUB