Kontakt

Dr. Christiane Mattiesson
Gebäude SH 1/174
Universitätsstr. 150
D-44801 Bochum
0234 32-11941
christiane.mattiesson@rub.de

Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen
Dipl.-Soz.-Wiss. Bernd Brucker
brucker@agv-bochum.de
Homepage

Universitätsallianz Ruhr
Dr. Hans Stallmann
hans.stallmann@uaruhr.de
Homepage

Förderpreis Lehrerausbildung Ruhr 2015 an der RUB vergeben

4.000 Euro Preisgeld von den Arbeitgeberverbänden Ruhr/Westfalen gestiftet

© PSE, Foto: Patricia Janicki
Prof. Dr. Joachim Wirth, Prof. Dr. Katrin Sommer (in Vertretung für Henning Steff), Stephan Ziemer, Ira Synoracki, Natascha Albersmann, Prof. Dr. Katrin Rolka, Bernd Brucker (Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen)

Prämierte Projekte

Förderlinie 1: „Innovative Lehrkonzepte im Studiengang Master of Education“ (2.000 Euro)


Preisträgerin: Prof. Dr. Kathrin Rolka / Natascha Albersmann, Didaktik der Mathematik, Ruhr-Universität Bochum
Projekt: „Inklusion im Mathematikunterricht“

Förderlinie 3: „Wissenschaft trifft Schule im Studiengang Master of Education“ (Studierendenpreis MINT) (600 Euro)


Preisträgerin 1: Ira Synoracki, Didaktik der Biologie, Ruhr-Universität Bochum
Projekt: Masterarbeit "Entwicklung und Evaluation eines Unterrichtskonzeptes zur Humanevolution anhand authentischer Unterrichtsmaterialien"

Förderlinie 3: „Wissenschaft trifft Schule im Studiengang Master of Education“ (Studierendenpreis allg.) (600 Euro)


Preisträger MINT: Stephan Ziemer, Klassische Philologie, Ruhr-Universität Bochum
Projekt: Masterarbeit „Ziele, Inhalte und Methoden der Wortschatzarbeit im Lateinunterricht in Theorie und Praxis"

Förderlinie 3: „Wissenschaft trifft Schule im Studiengang Master of Education“ (Promovierendenpreis) (800 Euro)


Preisträger: Henning Steff, Didaktik der Chemie, Ruhr-Universität Bochum
Projekt: „Untersuchungen über Modellexperimente des Chemieunterrichts"

Auswahlausschuss


Dokumentation (2014, 2013, 2012)

Dokumentation 2014

Förderpreis Lehrerausbildung Ruhr 2014 an der RUB vergeben

5.000 Euro Preisgeld von den Arbeitgeberverbänden Ruhr/Westfalen gestiftet

© RUB, Foto: Sadrowski
Bernd Brucker (l.) von den Arbeitgeberverbänden Ruhr/Westfalen mit fünf der sechs Preiträgerinnen und Preisträger: (v. l.) Fabiana Karstens, Dr. Lena Wessel, Delia Weber, Dr. Klaus Jägersküpper und Friedhelm Furtmann.

Prämierte Projekte

Förderlinie 1: „Innovative Lehrkonzepte im Studiengang Master of Education“ (2.000 Euro)


Preisträgerin: Prof. Dr. Susanne Prediger, Didaktik der Mathematik, TU Dortmund
Projekt: „Projektseminar zum Forschenden Lernen in der Mathematikdidaktik“

Förderlinie 2: „Praxisorientierte Lehre im Studiengang Master of Education“ (1.000 Euro)

Der Preis wird 2014 zu gleichen Teilen auf zwei Preisträger aufgeteilt (je 500 Euro)
Preisträger 1: Friedhelm Furtmann, Bischöfliches St. Josef Gymnasium Bocholt
Projekt: „Chemie- und Biologieunterricht für die Sek I und Sek II“
Preisträger 2: Dr. Klaus Jägersküpper, B.M.V.-Gymnasium Essen
Projekt: „Planung, Erprobung und Auswertung von Erdkundeunterricht“

Förderlinie 3 (Studierendenpreis): „Wissenschaft trifft Schule im Studiengang Master of Education“ (je 600 Euro)


Preisträgerin MINT: Dehlia Weber, Didaktik der Geographie, Ruhr-Universität Bochum
Projekt: „Experimentieren im Schülerlabor – Konzeption eines Moduls zum Thema Bodenkunde"
Preisträgerin Allg.: Fabiana Karstens, Lehr- Lernforschung, Ruhr-Universität Bochum
Projekt: „Training für Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Jahrgangsstufe zur Förderung des selbstregulierten Lernens in den Naturwissenschaften“

Förderlinie 3 (Promovierendenpreis): „Wissenschaft trifft Schule im Studiengang Master of Education“ (800 Euro)

Preisträgerin: Dr. Lena Wessel, Didaktik der Mathematik, TU Dortmund
Projekt: „Fach- und sprachintegriert Fördern durch Darstellungsvernetzung und Scaffolding – Ein Entwicklungsforschungsprojekt zum Anteilbegriff"

Dokumentation 2013

Bochumer Förderpreis Lehrerausbildung 2013 an der RUB vergeben

© Alexander Füten

Jurymitglied Kai Neubauer (l.) gratulierte den Gewinnern des Bochumer Förderpreises Lehrerausbildung 2013: Assiba Akoho (Mitte) und Dr. Sebastian Schmidt (2.v.l.). David Schmidt (2.v.r.) und Henning Steff (r.) nahmen die Auszeichnungen stellvertretend für Dr. Julia Lorke, Dr. Rochus Schmid und Silke Schiffhauer entgegen, die bei der Preisverleihung verhindert waren.

Um die Lehrerausbildung an der Uni und damit auch die Schulbildung zu verbessern, entwickelten fünf RUB-Didaktiker innovative und praxisorientierte Konzepte: Dafür ehrte sie nun eine Jury mit dem Bochumer Förderpreis Lehrerausbildung 2013. Die Verleihung aller vier Förderpreise fand vor über 400 Gästen bei der Studienabschlussfeier Master of Education/Staatsexamen Lehramt am 29. Oktober an der RUB statt.

Prämierte Projekte

Förderlinie 1: „Innovative Lehrkonzepte im Studiengang Master of Education“ (2.000 Euro)


Preisträger: Dr. Julia Lorke (Didaktik der Chemie) und Dr. Rochus Schmid (Anorganische Chemie)
Kooperationsprojekt: "Visual Chemistry 2.0"

Förderlinie 2: "Praxisorientierte Lehre im Studiengang Master of Education“ (1.000 Euro)


Preisträger: Dr. Sebastian Schmidt (Schiller-Gymnasium Bochum)
Lehrveranstaltung: "Planung und Erprobung von Physikunterricht"

Förderlinie 3 (Studierendenpreis): „Wissenschaft trifft Schule im Studiengang Master of Education“ (600 Euro)


Preisträger: Assiba Akoho
Masterarbeit: "Lernförderlicher Einsatz interaktiver Whiteboards im Deutschunterricht"

Förderlinie 3 (Promovierendenpreis): „Wissenschaft trifft Schule – im Studiengang Master of Education“ (800 Euro)


Preisträger: Silke Schiffhauer
Dissertation: "Fördermöglichkeiten experimenteller Fähigkeiten mithilfe einer Kombination von computerbasierten und realen Lernumgebungen - Ein Transferversuch vom Labor in den naturwissenschaftlichen Regelunterricht"

Dokumentation 2012

Förderpreis Lehrerausbildung erstmals vergeben

Feierliche Preisverleihung in der RUB (v.l.): Bernd Brucker (Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen), Norbert Ermeling (Willy-Brandt-Gesamtschule), Henning Steff (Absolvent RUB), Corinna Schuster (Absolventin RUB), Carina Maaßen, M.Ed. (Deutsch, Philosophie), Prof. Dr. Silke Grafe (RUB, Erziehungswissenschaft), Hans-Jürgen Swenne (Willy-Brandt-Gesamtschule) und Dr. Rainer Wackermann (RUB, Physik)

Der von den Arbeitgeberverbänden Ruhr/Westfalen (AGV) gestiftete „Bochumer Förderpreis Lehrerausbildung“ ist am 30. Oktober erstmals verliehen worden. Auf einer akademischen Feier der Professional School of Education (PSE) der Ruhr-Universität erhielten Wissenschaftler, Lehrer und Studierende Preisgelder in Höhe von insgesamt 4.500 Euro für ihre wegweisenden Projekte an der Schnittstelle Schule-Hochschule.

Prämierte Projekte

Prämiert wurden die Arbeiten und Projekte von einer gemeinsamen Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Schule. Die Preisträger und Projekte im Überblick:

  • Bochumer Förderpreis Lehrerausbildung (Preisgeld 2.000 €): Der Preis ging an das Kooperationsprojekt „Seminar zur Planung und Erprobung von Physikunterricht & Seminar zur Unterrichtsqualität/ Unterrichtsforschung“ von Prof. Dr. Silke Grafe (Erziehungswissenschaft) und Dr. Rainer Wackermann (Physik).
  • Förderlinie „Praxisorientierte Lehre im Studiengang Master of Education“ (Preisgeld 1.000 €): OStR Norbert Ermeling und StD Hans-Jürgen Swenne von der Willy-Brandt-Gesamtschule in Bochum erhielten die Auszeichnung für ihr herausragendes langjähriges Engagement und Konzept „Das Schülerlabor als außerschulischer Lernort“.
  • Förderlinie „Wissenschaft trifft Schule“ (Preise für Studierende; dotiert mit jeweils 750 Euro): 
    Henning Steff (Didaktik Chemie) wurde ausgezeichnet für seine Masterarbeit „Untersuchung über die Entwicklung und Beurteilung von Modellexperimenten durch Lernende in Anlehnung an das Modellverständnis von Steinbuch“. Die Arbeit betrifft einen der prägendsten technischen Prozesse des Ruhrgebietes: den Hochofenprozess. Bei der Vermittlung dieses Themas versetzt Steff die Schülerinnen und Schüler in eine aktive Rolle. Sie bauen aus Alltagsgegenständen selbst ein Anschauungsmodell der Grundelemente des Hochofenprozesses.
    Corinna Schuster und Carina Maaßen teilen sich einen weiteren dieser Preise für ihre Masterarbeiten zur „Lesemotivation bei Kindern und Jugendlichen“, die ein theoriebasiertes Lesemotivationstraining zur Förderung der Leselust, des Interesses am Lesen sowie des lesebezogenen Selbstkonzepts von Schülerinnen und Schülern der 5. Jahrgangsstufe integrieren.