Kontakt

Prof. Dr. Katrin Sommer
(Leiterin)
Gebäude NCDF 05/795
Universitätsstr. 150
D-44801 Bochum
0234 32-27522
katrin.sommer@rub.de

Marie Vanderbeke
Gebäude SH 1/169
Universitätsstr. 150
D-44801 Bochum
0234 32-29884
marie.vanderbeke@rub.de

Alina Hegemann
Gebäude NCDF 05/796
Universitätsstr. 150
D-44801 Bochum
0234 32-28941
alina.hegemann@rub.de

Links

Professional School of Education
http://www.pse.ruhr-uni-bochum.de/


Alfried Krupp-Schülerlabor
http://www.aks.ruhr-uni-bochum.de


Promotionskolleg "Wissenschaftsvermittlung im Schülerlabor"
http://www.aks.ruhr-uni-bochum.de/forschen/promotionskolleg.de


Bundesministerium für Bildung und Forschung
https://www.bmbf.de/

Nachwuchskonferenz - Call for Papers

Call for Papers: PDF-Download

Die Nachwuchstagung bietet Ihnen die Möglichkeit an, über Poster-Präsentationen am 24. November 2017 aktiv teilzunehmen und so Ihre Forschungsvorhaben in einem interdisziplinären Rahmen vorzustellen und zu diskutieren. Ferner haben Sie bei einer Annahme Ihres Beitrags nach der Tagung die Möglichkeit, Ihre Forschung in einer Publikation öffentlichkeitswirksam zu publizieren.

Um einen Beitrag vorzustellen, senden Sie bitte bis zum 30. Juni 2017 einen Abstract an: marie.vanderbeke@rub.de. Die Auswahl der Beiträge erfolgt durch ein Peer-Review-Prozess mit erfahren Wissenschaftler*innen aus dem Bereich der Schülerlaborforschung.

Bitte nutzen Sie dieses Formblatt zur Einreichung Ihrer Abstracts: PDF-Download.

Bei Einreichung eines Poster-Beitrags integriert unser Tagungskonzept auch die Einladung Ihrer Betreuer*innen. Diese würden schon vorab die Poster ihrer Poster-Session zugesendet bekommen. So wird sichergestellt, dass Sie ein umfangreiches und detailliertes Feedback durch eine Reihe von erfahrenen Wissenschaftler*innen bekommen. Ferner wird hiermit die Vernetzung der Lehrstühle vorangetrieben.

Wenn Ihr Beitrag angenommen wird, werden Sie gebeten, Ihr Poster im PDF-Format bis zum 15. September 2017 für eine Begutachtung durch die Moderator*innen der Poster-Sessions einzureichen.

Die besten drei Poster-Beiträge werden mit einem Posterpreis prämiert, welcher am 25. November 2017 vergeben wird.

Bitte richten Sie sich bei der Einreichung eines Beitrags nach diesen Hinweisen.

Abstract

Ein Abstract sollte 600 Wörter (exklusive Literaturangaben) nicht überschreiten und folgende inhaltliche Punkte thematisieren:

  • den theoretischen Hintergrund der Forschung
  • die Forschungsfrage / das Ziel der angestrebten Untersuchung
  • die Relevanz der Forschung für das Forschungsfeld Schülerlabor
  • das (geplante) Studiendesign
  • falls vorhanden: die Ergebnisse der Studie und Rückschlüsse für die Schülerlaborforschung
  • Literaturangaben (zählen nicht zu den 600 Wörtern)
  • Keywords (max. sieben)

Die Abgabefrist für die Einreichung eines Abstracts ist der 30. Juni 2017.

Das Begutachtungsverfahren

Das Begutachtungsverfahren wird durch erfahrene Wissenschaftler*innen im Bereich der Schülerlaborforschung durchgeführt. Dabei wird auf folgende Aspekte ein besonderes Augenmerk gelegt:

  • Die Relevanz des Forschungsvorhabens für die Schülerlaborforschung
  • Die Vollständigkeit der Informationen
  • Die Nachvollziehbarkeit des theoretischen Hintergrunds
  • Eine klare Darstellung von Forschungsfragen und Methoden
  • Die wissenschaftliche Güte des Studiendesign
  • falls vorhanden: Die Qualität der gewonnenen Daten und die Nachvollziehbarkeit der Rückschlüsse für die Schülerlaborforschung
  • Die eindeutige Rückbindung an relevante Literatur und deren klare Angabe

Nach Begutachtung Ihrer Abstracts erhalten Sie bis Anfang August eine Rückmeldung zur Annahme Ihres Beitrags.

Das Poster

Wenn Ihr Beitrag für die Tagung angenommen wurde, reichen Sie bitte bis zum 15. September 2017 Ihr Poster zur Begutachtung und Kommentierung als PDF-Datei ein.

Ihr Poster wird dann den Moderator*innen der Poster-Sessions sowie einzelnen Betreuer*innen vorab zugesandt, sodass diese sich auf den Feedbackprozess bei der Tagung vorbereiten können.

Ihr Poster sollte folgenden Kriterien entsprechen:

  • Größe: A0, Hochformat
  • Zuordnung: Die Autor*in, Beitragstitel und institutionelle Affiliationen müssen klar sichtbar sein.
  • Organisation: Der theoretische Hintergrund, die Forschungsfrage, das Forschungsdesign sowie die wichtigsten Ergebnisse (falls vorhanden) und Implikationen müssen klar erkennbar und deutlich voneinander getrennt sein.
  • Lesbarkeit: Die Schriftgröße sollte 30pt. nicht unterschreiten; Texte sollten kurz und übersichtlich gestaltet sein.
  • Attraktivität: Visualisierungen und ansprechende Farben zur besseren Übersicht über den Untersuchungsgegenstand sollten verwendet werden.
  • Quellenangaben müssen auf dem Poster kenntlich gemacht werden

Die hier angegebenen Kriterien werden auch zur Vergabe der Poster-Preise herangezogen.

Wir freuen uns auf Ihre Abstracts und Poster-Beiträge!