RuhrNetwork for Functional Digital Media-Use in Children and Adolescents

In by 8ideen

Projektbeginn: 01.09.2022
Projektende: 31.08.2024
Projektstatus: Laufend


Beteiligte CoES-Mitglieder


Jun.-Prof. Dr. Anke Heyder
(AG Pädagogische Psychologie und Entwicklung über die Lebensspanne)


Projektpartner


Stephanie Antons
Magnus Liebherr
Julia Brailovskaia


Abstract


Digitale Medien sind ein wichtiger Bestandteil im Leben von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Während eine dysfunktionale Mediennutzung aufgrund ihrer klinischen Relevanz in der Vergangenheit häufig im Fokus stand, ist der Forschungsstand zur funktionalen Nutzung und einer Förderung dieser noch unzureichend. Im Rahmen des von MERCUR geförderten Netzwerkes „RuhrNetwork for Functional Digital Media-Use in Children and Adolescents“ erarbeiten wir gemeinsam mit Stephanie Antons, Magnus Liebherr (Universität Duisburg-Essen, Kognitionspsychologie) und Julia Brailovskaia (Ruhr-Universität Bochum, Klinische Psychologie) ein konzeptionelles Verständnis einer funktionalen Mediennutzung, erforschen ihre psychologischen Mechanismen und entwickeln Maßnahmen zur Förderung dieser. Ziel ist es dazu beizutragen, die Chancen und Möglichkeiten, die digitale Medien bieten, mehr zu nutzen und nicht ausschließlich durch Präventionsangebote vor den Risiken einer dysfunktionalen Nutzung digitaler Angebote zu schützen. Besonderes Merkmal ist der interdisziplinäre und standortübergreifende Ansatz des Netzwerks sowie der Fokus auf den Mehrwert, den digitale Medien für das Leben von Kindern und Jugendlichen bieten können.

Projekthomepage

Schlagwörter:
digitale Medienbildung, Funktionale Mediennutzung, interdisziplinär



Gefördert durch Mercator Research Center Ruhr (MERCUR)