UNIC City Lab “Integration and Cultural Diversity – Fokus Rassismuskritik”

In PSE by

Projektbeginn: 01.02.2022
Projektende: 31.08.2022
Projektstatus: Laufend


Beteiligte CoES-Mitglieder


Prof. Dr. Sandra Aßmann
(Soziale Räume und Orte des non‐formalen und informellen Lernens)


Projektpartner


Prof. Dr. Henrike Terhart
Daniel Schumann


Abstract


Das praxisorientierte Lehrforschungsprojekt setzt sich am Beispiel Bochums mit Rassismus und Rassismuskritik in post-industriellen Städten auseinander. Im Februar 2022 kommen Stakeholder aus Stadtverwaltung, Zivilgesellschaft und Ruhr-Universität Bochum zusammen, um aktuelle rassismusbezogene Herausforderungen der Bochumer Stadtgesellschaft zu diskutieren. In einem sich daran anschließenden interdisziplinären Lehrforschungsprojekt setzen sich Studierende in Kooperation mit Stakeholdern und Expert*innen aus dem UNIC-Netzwerk weiter mit diesen Herausforderungen auseinander und identifizieren mögliche Handlungsoptionen. Bei einem öffentlichen UNIC CityLab am 10.8.2023 stellten die Studierenden ihre Forschungsergebnisse vor.

Projekthomepage

Schlagwörter:
City Lab, Cultural Diversity, Diversität, rassismuskritik, UNIC



Gefördert durch Erasmus+ Programm der Europäischen Union